Ergotherapie

Ergotherapie

Neurologie

In der neurologischen Rehabilitation werden Erkrankungen des zentralen Nervensystems behandelt.

Dazu zählen zum Beispiel:

  • Schlaganfall
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Multiple Sklerose (MS)
  • Parkinson Syndrom
  • Hirntumore.

Das Ziel unserer Behandlung ist die größtmögliche Selbständigkeit des Patienten im Alltag und damit eine maximale Teilhabe am Leben.

Wir behandeln ausschließlich nach Konzepten, die auf neurophysiologischer Grundlage basieren. Normale sensomotorische Funktionen werden wieder erlebbar gemacht, angebahnt und erlernt. Es ist ein Grundsatz, krankhafte Bewegungsmuster wie Spastiken zu reduzieren. Das Übertragen der Funktionen und das Üben erlernter Bewegungsabläufe im Alltag ist ein wichtiger Bestandteil unserer Therapie. Der Patient wird in der Gesamtheit seiner geistigen, emotionalen, motorischen und sensorischen Fähigkeiten erfasst und gefördert.

Ergotherapie Neurologie
Bobath
F.O.T.T.
Die Therapie des facio-oralen Traktes (F.O.T.T.) nach Kay Coombes behandelt Menschen mit neurologisch, onkologisch oder alters bedingten Störungen des Gesichts-Mundbereiches und des Schluck- und Sprechtraktes sowie Kinder mit entwicklungsbedingten Einschränkungen. Unsere Behandlung beinhaltet unter anderem folgende Bereiche:

  • Erarbeitung der für das Schlucken und die Mimik wichtigen Grundvoraussetzungen wie Körperhaltung, Zungenmotorik sowie Sensibilität im Mund- und Rachenraum
  • Essensbegleitung und Hilfestellung zur Verhinderung von sekundären Erkrankungen (Aspirationspneumonien) und bei drohender oder bestehender Ernährung über Sonde (künstliche Ernährung)
  • oraler Kostaufbau – Beratung, Begleitung, Kosterprobung und -anpassung für eine sichere Nahrungsaufnahme
  • Anleitung der Angehörigen und des Pflegepersonals in Bezug auf die Zubereitung und Speisenauswahl der Schluckdiät sowie eine optimale Sitzposition für die Nahrungsaufnahme
  • Therapie bei Versorgung mit Trachealkanülen
  • Kanülenmanagement

Folgende Ziele sollen erreicht werden:

  • Wiedererlangung der normalen Funktionen im Mund- und Gesichtsbereich wie Mimik
  • sicheres Schlucken des Speichels
  • sichere orale Nahrungsaufnahme

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Formatt-Gesellschaft (www.formatt.org).

Perfetti

Die Perfettimethode ist ein Konzept zur Therapie des Berührungs-, Lage- und Bewegungsempfindens. Das ist die unmittelbare Voraussetzung für eine qualitativ gute und erfolgreiche Motorik. Sensorische Reize werden gezielt gesetzt und vom Patienten unmittelbar reflektiert. Durch die aktive geistige Mitarbeit werden verloren gegangene Funktionen neu erlernt.

Affolter

Das Affolter-Konzept wird bei Patienten mit zentralen Wahrnehmungsstörungen angewendet. Im Mittelpunkt steht das „therapeutische Führen“ der Hände und des Körpers des Patienten bei der unmittelbaren Ausführung einer Alltagshandlung (z.B. Essen und Flasche öffnen). Dabei steht das Vermitteln taktiler Reize in Bezug zur Umwelt und der Handlung im Vordergrund.
Das zentrale Nervensystems soll sich in Bezug auf die Aufnahme und Verarbeitung von Reizen reorganisieren und damit die Wahrnehmung verbessert werden.

Spiegeltherapie

Die Spiegeltherapie ist eine Methode, mit der neurologische Funktionsstörungen behandelt werden können (zum Beispiel nach einem Schlaganfall). Ziel ist es, normale Bewegungen der Arme und Beine wieder zu erlernen. Ein Spiegel wird so vor den Patienten platziert, dass er die Bewegung des gesundes Armes durch den Blick in den Spiegel als Bewegung des betroffenen Armes wahrnimmt. Es entsteht eine optische Illusion, als ob sich der betroffene Arm bewegen würde. Bestimmte Hirnregionen werden dabei stimmuliert und das wirkt sich positiv auf die Rehabilitation aus. 

Schreibtraining
Schreiben ist eine hoch komplexe feinmotorische Tätigkeit, die sich aus vielen fein aufeinander abgestimmten Bewegungen zusammensetzt. Diese Abläufe sind automatisiert und hauptsächlich über unser Bewegungsempfinden gesteuert. Zum Wiedererlangen der Handschrift müssen oftmals erst die einzelnen Bewegungskomponenten separat beübt werden. Durch die Analyse und das Wieder erarbeiten des persönlichen Schriftbildes werden schriftbeschleunigende und ökonomische Elemente der individuellen Handschrift genutzt. Wir arbeiten in der Therapie von Schreibstörungen nach dem Konzept von Norbert Mey

Pädiatrie

Ergotherapie in der Pädiatrie ist bei allen Kindern vom Säuglings- bis ins Jugendlichen-Alter angezeigt, wenn ihre Entwicklung verzögert ist, ihre Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder sie von Behinderung bedroht oder betroffen sind. Wir helfen Kindern mit Entwicklungsstörungen, Sinnesbehinderungen, Wahrnehmungsstörungen, Störungen in der Sozialentwicklung und Kommunikationsfähigkeit sowie psychischen Erkrankungen und geistigen Behinderungen.

Folgende Zertifizierung können wir vorweisen:

  • Kinder-Bobath
  • Lerntherapie nach IFLW
  • IntraActPlus-Konzept
  • Marburger Konzentrationstraining
  • BrainGym
  • Kinderverhaltenstherapie
  • Graphomotorik und Feinmotorik
  • Therapie nach Affolter
  • Therapie bei kindlichen Schluckstörungen (F.O.T.T.).
Ergotherapie Pädiatrie

Orthopädie

In der Ergotherapie im Fachbereich Orthopädie werden Menschen behandelt, die aufgrund von Funktionsstörungen im Stütz- und Bewegungsapparat in ihrer Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind. Diese Einschränkungen können angeboren, durch Unfälle verursacht oder durch chronische Erkrankungen hervorgerufen werden.

Ergotherapie Orthopädie

Hirnleistungstraining

Das Hirnleistungstraining dient der Therapie krankheitsbedingter Störungen der neuropsychologischen Hirnfunktion.
Geistige Fähigkeiten werden nach einer genauen Diagnostik zielgerichtet trainiert.

Die Ziele im Überblick:

  • Verbesserung und Erhalt geistiger Fähigkeiten und Funktionen wie Konzentration, Merkfähigkeit, Aufmerksamkeit, Orientierung und Gedächtnis
  • Verbesserung der Handlungsplanung und Problemlösung
  • Verbesserung der eigenständigen Lebensführung
Ergotherapie Hirnleistungstraining

Handtherapie

Die Handtherapie ist eine ganzheitlich orientierte Behandlung der oberen Extremität mit dem Ziel des Erhalts bzw. der Wiederherstellung der Funktion der Hand nach Verletzungen, Fehlbildungen oder Erkrankungen.

Ergotherapie Handtherapie

Therapiezentrum Kamenz

Bauhofgässchen 2
01917 Kamenz
Tel.: 03578 / 787693
Fax: 03578 / 787442

Therapiezentrum Königsbrück

Dresdner Str. 1
01936 Königsbrück
Tel.: 035795 / 28838
Fax: 035795 / 28839

Therapiezentrum Schwepnitz

Dresdner Straße 6
01936 Schwepnitz
Tel.: 035797 / 647401
Fax: 035797 / 64 74 02